ENTKALKUNG / REVISION  

Die Wasserhärte in Solothurn liegt zwischen 28 und 30 französischen Härtegraden.
Der Nitratgehalt liegt bei 19 mg pro Liter.
                                                     

Härteablagerungen (Kesselstein)
Härteablagerungen bilden sich aus den Inhaltsstoffen des Wassers.                                                   
Je härter ein Wasser ist, um so mehr Ablagerungen können gebildet werden.      
Diese Ablagerungen bilden sich bevorzugt an den Wärmeübergangsflächen.            
Dies sind z.B. Boiler, Kondensatoren, Plattentauscher, Gegenströmer usw. Härteablagerungen führen zu einem verminderten Wärmeübergang und somit zu einem Mehrverbrauch von Energie bzw. zu Störungen an den Anlagen.
Durch eine Reinigung kann dieser Mehrverbrauch bzw. die Anlagenstörung wieder aufgehoben werden. Bei dieser Reinigung muss besonders auf die installierten Materialien Rücksicht genommen werden.    

Machen Sie mit uns einen Termin oder Wartungsvertrag mit 3-4 jähriger Periodizität.

Ausdrucken und einlösen: